Maskenbildner

SFX-Maskenbildner für Fantasy-Kurzfim

freiberuflich
Bewerbungsphase ist abgelaufen

Es müssen aufwendige Silikonmasken hergestellt werden für zwei Fantasykreaturen. Zudem wird ein Kopfdummy der einen Kreatur benötigt. Die Kreatur heißt im Drehbuch Serkar und sieht ähnlich aus wie ein Ork. Ein Unterschied zum Ork ist aber, dass mit dem Haar des Darstellers gearbeitet werden kann. Es geht im Moment nur darum, die Masken herzustellen. Dabei ist es wichtig, dass die Mimik des Darstellers unter der Maske nicht verloren geht. Drehbeginn ist im Spätsommer 2020. Es ist en Kurzfilm. Es gibt aber für Masken ein Budget. Das Ziel des Kurzfilmes ist es auf so vielen Festivals wie möglich in Deutschland zu laufen. Dabei wird vor allem das Max Ophüls Festival angestrebt. Hinter der Produktion steht die Johannes Gutenberg-Universität in Mainz.

Markiert mit: fantasy-kurzfilmprojekt sucht sfx-maskenbildner