Maskenbildner

Maskenbilder/in für Kurzfilm der Filmakademie Baden-Württemberg

befristet

Für einen Kurzfilm der Filmakademie Baden-Württemberg suchen wir dringend nach einer/m Maskenbildner/in von 16. – 19.7. Das Projekt ist ein Abschlussfilm des Atelier Ludwigsburg-Paris, eine einjährige internationale Masterclass für junge Produzenten. Als Kooperation zwischen der Filmakademie und der Filmhochschule La Femis in Paris legt das Programm den Fokus auf internationale Koproduktionen und die Stärkung der europäischen Zusammenarbeit.

„Wer zuletzt lacht“ erzählt auf feinfühlige Weise, einen Tag im Leben von Ute (60), die jüngst ihren Mann verloren und sich seitdem von der Gesellschaft isoliert hat. Durch den Besuch ihres Stamm-FKK-Vereins und die dort herrschende Gemeinschaft beginnt sie, einen neuen Zugang zu sich selbst und ihrem Leben zu entwickeln.

Wie ihr euch nun wahrscheinlich denken könnt, sind unsere Darsteller alle um die 60 und werden im gesamten Film nackt vor der Kamera stehen. Genau aus dem Grund ist es uns sehr wichtig, eine erfahrene/n Maskenbildner/in dabei zu haben, bei der/dem unsere Schauspieler gut aufgehoben sind und sich wohl fühlen.

Da wir Budget-technisch sehr eingeschränkt sind und unser Team sowie der Cast unentgeltlich arbeiten, können wir leider keine Gage bezahlen. An- und Abreise ans Set und Verpflegung während des Drehs übernehmen aber selbstverständlich wir.

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr Lust habt dabei zu sein.
Leider kann ich hier keine PDF-Dateien anhängen, deshalb schick ich euch gerne die Mappe. Meldet euch einfach unter: linda_hartogs@web.de

Ich freue mich auf eure Rückmeldungen.

Liebe Grüße
Linda

Markiert mit: filmakademie, make-up artist, maskenbildner